Browsing Category

Markenaufbau 1×1

Markenaufbau 1x1

Die Marke bist du!

🍿 Personal Branding – Dein echter Film

🤔 Was Personal Branding ist?

Ganz einfach:

🙌 Die Marke bist du.
Du als Person positionierst dich.
Es ist keine große Company mit vielen Mitarbeitern.
Es ist kein Produkt.

🌴 Du stehst im Mittelpunkt.

Mit deinen Werten, Träumen, Zielen und Themen.
Du sorgst für Identifikationspotential.
Baust Vertrauen auf.
Punktest mit deiner Persönlichkeit.

🙆🏼‍♀️ Ist easy, oder?

Wenn da nicht diese Ungewissheit wäre, wer du eigentlich bist und für was du stehst.

Kennst du diese Fragen?
Steckst du fest?
Schaust nach links und rechts und willst gern sein wie die oder der?
Glaubst du auch, dass du das nicht zeigen darfst?
Dass du jenes unbedingt tun musst?
Flüchtest du dich auch in eine Rolle oder hinter eine Maske, um dem Mainstream zu entsprechen oder auf Teufel komm raus, aus der Reihe zu tanzen?

🎬 Das Allerwichtigste ist, dass du als Personal Brand wirklich du bist.
Authentisch.
Mit Ecken und Kanten.
Deine Essenz kennend und in deiner Brand magisch in die Welt flowend.

🌊 So lange du nicht weißt, wer du bist, wirst du kaum wissen, wie du als Marke punktest.
Und das mit dem erfolgreichen und dazu gesunden Business wird nix.

🎤 Gesund bist du als Marke dann, wenn du ehrlich bleibst, mit dir und der Welt.
Du kannst erfolgreich sein durch Fake.
Doch das macht dich krank. Früher oder später zermürbt es dich.

🙏 Deshalb ist das Allerwichtigste, erst einmal bei dir anzukommen.

👉👉 Das ist der Grund, warum dir sämtliche Branding Coachings nichts bringen, weil sie in der Mitte ansetzen und nicht an der Wurzel.

🔥 Klingt plausibel? Sei gespannt auf die weiteren Beiträge!

Und lass gern deinen Kommentar hier und in den Austausch gehen! 🔥❤️🥁😘

Markenaufbau 1x1

Sind Branding und Marketing das Gleiche?

Was ist der Unterschied zwischen Branding und Marketing?

Grob gesagt, ist Branding ein Teilbereich des Marketing. Es ist nicht das Gleiche!

Marketing umfasst 4 Bereiche, über die du dir als Selbstständige/r Gedanken machen solltest.

Die 4 Säulen werden im Englischen auch die 4Ps genannt:

✨ Product (Produktpolitik)
✨ Place (Distributionspolitik)
✨ Price (Preispolitik)
✨ Promotion (Kommunikationspolitik)

Zum Letzterem gehört das Branding. Es ist Teil der Kommunikationspolitik.

Auch das Branding kannst du nochmal unterteilen. Häufig wird darunter nur die visuelle Ausgestaltung einer Marke verstanden, wie dein Logo, die Schriftarten, die Farben und Bildwelt etwa. Doch bevor du dir darüber Gedanken machst oder gar einen Graphiker ins Boot holst, solltest du eine Markenstrategie erarbeiten.

💫 Mehr dazu in kommenden Beiträgen.

🙌 Heute will ich dich dafür sensibilisieren, was einer der häufigsten Fehler von Personal Brands ist:

Ohne Markenstrategie irgendwas zusammenschustern, was weder einen roten Faden hat, noch professionell wirkt. Auch ein Graphikdesigner kann dich hier in vielen Fällen nicht retten, denn seine Arbeit wird nur so gut wie dein Briefing.

Fühl dich nicht schlecht, wenn du vielleicht gerade zum ersten Mal davon liest, dass es sowas wie eine Markenaufbau Strategie gibt. Wenn du dich noch nie damit beschäftigt hast, weißt du das nicht. Drehst Runden um Runden und wunderst dich, warum deine Marke nicht so klar wirkt wie andere und dich anscheinend niemand wahrnimmt.

Es gibt Ausnahmen, stimmt. Vor allem in der Vergangenheit war es planlosen Profilen und Personen möglich, hohe Reichweiten aufzubauen. Doch das funktioniert nur noch selten. Es gibt mittlerweile zu viele kleine Brands, die sich schlau gemacht haben bzw. von Profis beraten lassen und hammergeile Personal Brands auf Social Media aufbauen konnten. Je größer der Wettbewerb, umso mehr darfst du daran feilen ganz klar herauszustechen. Du verkaufst nicht nur über deine Frequenz. Du wirst nicht durch Affirmationen oder Magie gefunden. Ein erfolgreicher Business Aufbau hängt mit zielgerichtetem Markenaufbau zusammen.

👉 Ist das neu für dich? Was kannst du ab sofort anders angehen?

Lass gern deinen Kommentar hier! Ich antworte auch auf deine Fragen.

Wenn du selbstständig bist, setze Markenaufbau unbedingt auf deine High-Prio-Liste!